DANKE AN ÜBER 20.000 UNTERSTÜTZER*INNEN

Im Mai und Juni 2017 haben 20.000 Menschen innerhalb von nur sieben Tagen einen Offenen Brief an Bundesminister Andrä Rupprechter unterzeichnet!

Im Brief wurde an den österreichischen Landwirtschaftsminister appelliert, eine wichtige, vom EU-Parlament vorgeschlagene Öffnung für Saatgut-Vielfalt im Rahmen der neuen EU-Bio-Verordnung aktiv zu unterstützen. Diese Öffnung ermöglicht, neben standardisierten Sorten auch weniger einheitliches, sogenanntes „heterogenes“ Saatgut im Bio-Sektor zu vermarkten. Die Öffnung wäre ein wichtiger Schritt, um mehr Variation auf unsere Felder und Teller zu bringen und damit den Reichtum unserer Kulturpflanzenvielfalt zu schützen. Bio-Landwirt*innen würden sich auch über ein größeres Angebot an Saatgut, das an regionale Klima- und Bodenbedingungen angepasst ist, freuen.

Nachdem es Anfang Juni kurzzeitig so assah, als würden die Abschlussverhandlungen zur neuen EU-Bio-Verordnung abgesagt, wird nun doch weiter verhandelt. Es könnte sogar schon vor der Sommerpause zu einer Einigung kommen. ARCHE NOAH wird sich sowohl in Österreich als auch in Brüssel weiterhin dafür einsetzen, dass es zu einem bestmöglichen Ergebnis für die Saatgut-Vielfalt in der neuen Bio-Verordnung kommt.

Wir werden die Unterstützer*innen über die weiteren Fortschritte informieren und bitten Sie weiterhin um Ihre aktive Mithilfe.

5-Minuten-Hintergrundinfo

Bitte teilen Sie diese Seite